Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um den Besuch auf unserer Website möglichst angenehm zu machen. Cookies ermöglichen die Verwendung bestimmter Features (z. B. den Warenkorb für die nächste Sitzung speichern), das Teilen auf sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram etc.) und das Anpassen von Nachrichten und Werbeanzeigen an persönliche Interessen. Außerdem können wir mithilfe von Cookies besser verstehen, wie unsere Seite genutzt wird. Erfahren Sie mehr und personalisieren Sie Ihre Cookie-Einstellungen. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
x

Mofa lackieren

29.07.2019 13:00

Wir freuen uns immer sehr, wenn wir Bilder von euren Projekten mit unseren Produkten bekommen und so das "vorher-nachher" Ergebnis bestaunen können. In diesem Beitrag geht es um ein altes Mofa, das neu lackiert wurde. 

Wir haben Bilder von Dirk Hövelmann und seinem Mofa „Piaggio Ciao“ (Baujahr 1974) bekommen.

Für ein gutes und langanhaltendes Ergebnis muss das Mofa zuerst entsprechend vorbereitet werden. Hierzu gehören Schritte wie das Abschleifen und das Reinigen mit einem Silikonentferner

Danach hat Dirk sein zuvor schwarz/graues Mofa mit den 1K Basislacken in den Farbtönen arenarot und hellelfenbein lackiert. Zum Schutz der Farblacke hat er dann noch einen 2K Klarlack verwendet. Dieser bietet eine hohe Benzin-, Chemikalien- und Witterungsbeständigkeit, sowie höchste Abrieb- und Kratzfestigkeit.

Bitte achtet bei den 1K Basislacken darauf, dass zusätzlich noch ein Klarlack verwendet werden sollte. Falls ihr 2K Lacke verwendet ist der Klarlack anschließend nicht mehr nötig. 

Hier seht ihr einige vorher-nachher Bilder zum Vergleich: