Richtiger Lackaufbau mit Spraydosen

Vorbereitung:

  • zu lackierende Fläche ist zu Entrosten, zu Spachteln, zu Schleifen und zu Reinigen
  • Nicht zu lackieren Teile mit Abdeckfolie oder Abdeckpapier abkleben.

Empfehlung zur Verarbeitung:

  • Sprühdosen sollten nur in gut belüfteten Räumen angewendet werden.
  • Ideale Arbeitstemperatur (und Objekttemperatur): 20-25°C
  • Keine direkte Sonneneinstrahlung.

Verarbeitung:

  • Dose nach dem hörbaren Anschlag der Metallkugeln mindestens 2 Minuten gut schütteln.
  • Lackspraydose beim Sprühen senkrecht halten
  • Herstellung eines Musterblechs: Lack probesprühen und am Originallack vergleichen
  • Sprühabstand zum Objekt: ca. 25 Zentimeter (oder ca. 3x Handbreite)

Ein-Schicht-Lacke:

  • Start des Lackiervorgangs außerhalb des Objektes, danach im Kreuzgang mehrere dünne Schichten auftragen (Zwischenablüftzeit je Kreuzgang ca. 2-5 Minuten).
  • Nicht überbeschichten! Ansonsten können die unteren Lackschichten nicht ablüften und der Lack bleibt weich.
  • Sprühdose nach Gebrauch umdrehen und leersprühen, somit kann die Sprühdose ohne Verkleben wieder verwendet werden (gilt nur für 1K Spraydosen, nicht für 2K Dosen nach Aktivierung des Härters)

Zwei-Schicht-Lacke: 

  • Basislack wie beim Ein-Schicht System auftragen
  • Wenn der Basislack getrocknet, also matt geworden ist, den Klarlack auftragen 
  • Klarlack zuerst an Kanten und Ecken, nach kurzem Ablüften in zwei Spritzgängen gleichmäßig und ruhig auftragen
  • Zwischen den Spritzgängen ca. 5-10 min. Ablüftzeit einhalten

Drei-Schicht-Lacke:

  • Grundton wie beim Ein-/Zwei-Schicht System auftragen
  • Effektlack über den Basislack/Grundton auftragen
  • Klarlack wie bei Ein-/Zwei-Schicht System auftragen

 

Preisvergleich

Preisvergleich.org Preisvergleich.eu Preisvergleich.ch Preisvergleich.at